Es hört sich banal und einfach an wenn man die Versorgung der Meeting-Teilnehmer mit Speisen und Getränken thematisiert. Das sogenannte Officecatering. Aber in der Praxis warten doch ein paar Stolpersteine, die den Unterschied zwischen einem positiv-motivierendem und allseits erfreulichen Meeting, und einer „naja“ Besprechung ausmachen. Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengefasst, damit Ihr Businessmeeting auch über die eigentlichen Besprechungspunkte hinaus einen tollen Eindruck hinterlässt.

Das Wichtigste voraus: Warum bietet man den Teilnehmern überhaupt Brötchen & Co an? NICHT, weil damit der Gusto zwischendurch gestillt werden soll. Auch nicht, weil im Notfall der Blutzuckergehalt so abfällt, dass keine Energie mehr für die Fortführung des Gespräches vorhanden ist. Es geht in erster Linien um die Geste! Wie man weiß, wird im Gespräch oder in einem Vortrag nur ein relativ geringer Teil der tatsächlichen Fakten und Inhalte von einer Person an die andere oder eine Gruppe übertragen. Das meiste läuft nonverbal. Sprich, über die Mimik, Gestik, die Stimmmodulation und „die Chemie“ kommt am meisten an. Vor allem zu Beginn einer Besprechung sind wir durch die Filterfunktion und Kapazität unseres Gehirns sehr auf diese qualitativen Signale reduziert. Einfach, weil wir zuerst den Menschen, der uns gegenüber steht kennenlernen und einordnen wollen. Das geht auf unsere Entwicklung zurück und unterbewusst geht es uns darum, unser Gegenüber als „ist mir gut gesonnen – keine Gefahr“ oder „Achtung“ einzuschätzen. Erst wenn das geklärt ist, können wir uns auf die tatsächlichen Informationen des gesprochenen Wortes oder der gezeigten Bilder konzentrieren.

Und daher – und nun zurück zu Speisen und Getränken, ist die Geste etwas anzubieten den Meeting-Teilnehmern gegenüber ein wichtiges Signal im Sinne einer Wertschätzung und „du bist mir wichtig“- Zeichen. Dementsprechend ist es umso wichtiger nicht irgendetwas hinzustellen, sondern möglichst frische, möglichst gesunde, möglichst vielfältige Nahrungsmittel. Unabhängig davon, dass jeder von uns selbst lieber zu wertvoller Ernährung greift, zeigt es meinen Gästen oder Kollegen auch, dass Qualität, Gesundheit und Nachhaltigkeit in meinem Unternehmen groß geschrieben wird.

Hnuta‘s Vital Gemüse Sticks

Frische ist ohnehin ein must! Hnuta Spezialitäten ist hier führend, weil die Hnuta Brötchen früh morgens exakt auf die Kundenbestellung frisch zubereitet werden, und – und das ist mindestens genauso wichtig – in Kühl-Transportern ausgeliefert werden. Der große Vorteil dabei ist, dass die sogenannte Kühlkette nicht unterbrochen, und die Ware von der Produktion bis zum Kunden immer gekühlt wird.

sticksndip

Der alte Spruch „man isst mit dem Auge“ stimmt übrigens auch in der Berufswelt: Wer möchte seinen Gästen schon Brötchen hinstellen, die nicht perfekt belegt sind, und allein durch die Farbenvielfalt der Ingredienzien „zum Anbeißen“ aussehen. Hnuta setzt in der Präsentation noch eins drauf, und hat mit Designern sehr hochwertige Boxen entwickelt. Diese wirken wie Schmuckschatullen und machen ordentlich etwas her. Außerdem werden die Brötchen auf schöne Tassen gelegt, die direkt aus der Box auf den Tisch gestellt werden können und als Tablett fungieren. Vorteil für dich als Kunde: kein extra Geschirr nötig, kein unhygienisches Angreifen der Brötchen, um sie auf ein internes Tablett zu legen, kein Abwaschen. Die Boxen sind aus Karton, also zeigen sie auf diese Art auch, dass Umweltbewusstsein wichtig ist in ihrem Unternehmen.

Hnuta Brötchen kommen in einer hochwertigen, schwarzen Schiebe-Box
Serviertasse

Bevor wir zum eigentlichen Thema, nämlich den Brötchen und Co kommen, noch ein sehr unterschätzter Punkt: Welchen Eindruck nehmen meine Meeting-Teilnehmer mit? Möchte ich als ein Unternehmen mit toller Kultur wahrgenommen werden? Das respektvoll und wertschätzend mit Kunden UND Mitarbeitern umgeht? Das sich wirklich auch um sogenannte Nebensächlichkeiten wie Officecatering kümmert? Wenn ja, habt das nämlich einen entscheidenden Vorteil: Ihre Kunden werden lieber bei Ihnen abschließen als bei der Konkurrenz. Warum? Ganz einfach, ist Ihnen Ihr persönlicher Umgang lieber mit Menschen die Sie sympathisch finden, und denen die gleichen Werte wie Ihnen wichtig sind? 

Niemand kauft oder beauftragt gerne bei Menschen, die unhöflich oder fremd oder unsympathisch wirken. Das gilt beruflich genauso wie privat. Wir empfinden das zwar nicht bewusst, aber nachdem wir aus der Gehirnforschung wissen, dass wir fast alle Entscheidungen unterbewusst treffen ist ein Gegenüber, bei dem all meine internen Ampeln auf Grün stehen wesentlich im Vorteil. 

Was macht nun gutes Office-Catering bei der Produktauswahl aus?

Zunächst einmal ist es wichtig, die passenden Snacks zum Anlass auszuwählen. Dabei sollte man sich daran orientieren, welche Menschen bewirtet werden. Sind die Teilnehmer eher ernährungsbewusst eignen sich „die Vitalen“ Hnuta‘s Vitamine Obst Snack oder Hnuta‘s Sticks‘N‘Dip sind ideal. Das verwendete Obst und Gemüse wird ausschließlich saisonal ausgesucht und stammt aus der Region.

Gemuesesticks-0003
Hnuta Smoothie Shreks Beer
canapes01

Gemüsesticks sind zwar gesund, werden jedoch einen hungrigen CEO beim Business-Lunch nicht unbedingt glücklich oder satt zurücklassen. Hier sind zum Beispiel Hnuta’s Canapes Mix aus 7 Sorten mit Klassikern wie Ei/Shrimps, Käse, Lachs, Prosciutto, Beinschinken usw. die bessere Wahl eine gute Wahl.

Jour-Croissants_Platte

Es ist also wichtig, sowohl den Rahmen, die Tageszeit und natürlich die Teilnehmer mit in die Auswahl einzubeziehen.

Für Besprechungen frühmorgens oder als Nachtisch bieten sich „die Süßen“ an Gourmet Croissants mit  Marillenmarmelade oder Schokolade gefüllt, Jour Variation mit zusätzlich Honig- und Marillenfüllung stehen parat. Außerdem eine große Auswahl an Plundergebäck. Und wer ausländischen Gästen schon mal Topfengolatschen und Nusskipferl serviert hat, weiß wie charmant und gewinnend diese Spezialitäten ankommen. Alle Nachspeisen zum Löffeln werden in schicken Gläschen, garniert mit frischem Obst serviert.

Hnuta's Jourgebäck Mix

Mehr Häppchen, mehr Vielfalt auf dem Teller

Natürlich ist es in jedem Fall wichtig, auf eine Vielfältige Auswahl, ansprechende Farben, unterschiedliche Texturen und Geschmäcker zu achten, sowie diese an mögliche Unverträglichkeiten der Gäste und die Anzahl der Vegetarier oder Veganer anzupassen. Hnuta bietet vielfältige Auswahl- und Zusammenstellungsmöglichkeiten an, am besten einfach mal einen Mix bestellen und beobachten, zu welchen Hnuta Brötchen am ersten und meisten gegriffen wird ☺

Für die Mengenberechnung empfehlen wir pro Person 4-6 Stück Hnuta Brötchen bzw. 1-2 Nachspeisen.

Und zum Schluss noch ein Tipp!

Hnuta Smoothies sind im Businesscatering der neueste (gesunde) Schrei!! Demonstrieren Sie Modernität und Gesundheitsbewusstsein und bieten Sie nicht nur einfach Leitungswasser und schlechten Kaffee, sondern mal was Neues – Ihre Gäste werden begeistert sein ☺

Hnuta Smoothie Eternal Life
Hnuta Smoothie Mix

Über Hnuta

Die Hnuta Spezialitäten GmbH beliefert Büros und Caterer und mit eleganten Sandwiches aus eigener Produktion. Die belegten Brötchen werden täglich frisch mit saisonalen Zutaten aus der Region hergestellt und direkt zugestellt. Neben den „klassischen” Sets sowie Süßspeisen gibt es, dem modernen Geschmack entsprechend, auch vegetarische und vegane Brötchen im Angebot. Das Unternehmen mit Sitz in Wien-Döbling gehört seit 2015 zur LSU-Holding von Peter Lindmoser (Espressomobil, Kaffee-Abo, freshwater).